Seit Oktober 2012 ist die Führerscheinfreigrenze in der Sportschifffahrt von bislang 3,68 kW (= 5 PS) auf 11,03 kW (= 15 PS) erhöht worden.
Hierzu sind folgende Voraussetzungen, insbesondere Mindestalter, zu berücksichtigen:

Im Bereich See
dürfen Sportboote bis 5 PS altersunabhängig ohne Führerschein geführt werden, solange keine gewerbliche Nutzung vorliegt,
•    wobei dann der Schiffsführer bei einer Nutzleistung  von mehr als 5 PS und < 15 PS mindestens 16 Jahre alt sein muss.
•    Eine Längenbegrenzung für Sportboote gibt es hier nicht.

Im Bereich Binnen
dürfen Personen ab 16 Jahren Sportboote von weniger als 15 m Länge führerscheinfrei führen, sofern sie bis max. 15 PS motorisiert sind und keine gewerbsmäßige Nutzung vorliegt.

Achtung:

Die Anhebung der Führerscheinfreigrenze findet allerdings auf dem RHEIN keine Anwendung. Hier muss jeder einen Führerschein haben, der ein Boot ab 5 PS führt.


Weitere Infos unter: www.elwis.de